Montag, 10. August 2015

Urlaubspost 2015 ♥

Es wird mal wieder sehr persönlich... ♡ 






 Straweti all ihr sonnengebräunten und nichtgebräunten Männlein und Weiblein,

Egal ob braun oder nicht: ihr seid alle toll!

Wir waren wieder in Bulgarien - meine 2. Heimat und ich liebe sie -
- Wie kann man ein Land lieben welches arm ist, deren Straßen miserabel aussehen, wo nicht all zu selten mal in einem Viertel der Geruch nach Müll in der Luft liegen kann und es Straßenkatzen und - hunde gibt?
Es geht nicht um arm oder reich, es geht nicht um die Ordnung und Sauberkeit, es geht um das Gemeinschaftgefühl. Wir kommen spät abends bei meiner Tante an (egal ob Sofia oder Varna) und wir werden herzlich aufgenommen. Es gibt Essen, viel Essen, es wird geredet und man fühlt sich direkt geborgen und willkommen. Das Land hat wenig, aber es hat Liebe & Mitgefühl! Familie bedeutet noch etwas und man hält einfach zusammen ♥


Es gibt zwischen guten Freunden und Familie kaum einen Unterschied, jeder ist willkommen. Man lädt sich gegenseitig ein ohne zu überlegen wie oft man von den anderen eingeladen wurde. Man wird toleriert und akzeptiert (muss sich zwar als Vegetarierer / Veganer doch einige wenige Kommentare anhören, aber man wird größtenteils für diese Entscheidung respektiert).


Es gibt aber natürlich auch Schattenseiten die mich stören: In dem Gif seht ihr einige Bilder aus dem Restaurant La Casa - es war ein sehr schöner Abend dort und danach hatte ich die Ehre alle nach Hause zu fahren... die Straßen in Bulgarien sind katastrophal (ich hatte letztes Jahr schon darüber berichtet).
Dieses Jahr konnte nun am eigenen Leib erfahren wie schön *hust* es ist auf diesen Straßen zu fahren (kurzer Einblick: es wird teilweise viel zu schnell gefahren, mein Vati wurde einmal von links überholt, die Autos haben Dellen und sind verdreckt worum sich niemand schert (kein Geld) und die Straße zu meiner Tante oder zum Garten... nein, es ist ein Kompliment diese als Straße zu bezeichnen... ich musste riesigen Schlaglöchern ausweichen oder riesigen Steinen, und hatte die ganze Zeit Angst um unser Auto, der Weg besteht teilweise mal nur aus Steinen, die Kurven haben teilweise einen 90° Winkel was 0 % Einsicht gewährt... usw.)

Dies ist aber nicht der einzige negative Punkt: Bulgarien ist das ärmste Land in Europa (ungefähres Einkommen im Monat: 350€, weitere Informationen findet ihr hier und hier ein Bericht einer Rentnerin die mit ihrer Rente kaum über die Runden kommt). Trotz dieser Tatsache erlebe ich immer wieder wie Lebensmittel weggeworfen werden: der Salat wird nicht aufgegessen, es wurde zu viel Fleisch gegrillt (es tut weh das zu schreiben...),  der Bohnensalat ist nicht alle geworden, der Brotrand ist schon bisschen hart geworden - meine Tante wirft es weg (seit letztem Jahr hat sie Hühner, jetzt bekommen diese die meisten Essensreste).
Sie baut das meiste Gemüse in ihrem Garten an, dennoch steckt auch da Arbeit, Zeit und Geld drin. Für mich ist es unverständlich, für sie Alltag, auch bei meiner Oma war das so...

  > > > Lebensmittelverschwendung ist übrigens auch in Deutschland ein Thema! Informationen dazu findet ihr hier mit einem sehr schönen Video, hier mal Informationen zum Thema "Haltbarkeitsdatum" und hier gibt es einige Projekte vom WWF zu diesem Thema. < < < 

Bulgariens beste Einnahmequelle ist der Tourismus.
          Zum einen hat es schönes Gebirge (hier in Sofia) zu bieten, ...
Wieso auf den Balkon gehen, wenn man durch eine spiegelnde Scheibe fotografieren kann... manchmal sollte ich mal meinen Kopf einschalten...
          ... zum anderen das Meer:

Ja mir war gerade danach mit Filtern und Rahmen zu arbeiten...


Wir sind eher Fans vom Meer, deswegen gibt es zum Abschluss noch ein paar Bilder:

Fotografiert durch eine polarisierte Sonnenbrille #strand
Fotografiert durch eine polarisierte Sonnenbrille #strand
Fotografiert durch eine polarisierte Sonnenbrille #strand
Am Goldstrand #goldensands
Segeltour #РосенМарангозовБумар #RosenMarangozovBurmar
Segeltour #РосенМарангозовБумар #RosenMarangozovBurmar

Sonnenuntergänge und der Mond von der Terrasse meiner Tante und einen Sonnenaufgang auf der Fahrt nach Berlin:


Noch ein paar weitere Bilder...

Auf, auf nach Bulgarien! ♥
Angekommen in Varna ♥
Auch in Bulgarien regnet es...
Straßenkatze Küftelina (zu dt.: Bulettchen)

Das war mein Urlaubsbericht, ich hoffe ihr fandet es interessant. Eure Meinung ist in Kommentaren sehr willkommen!
Eure,

CoCo.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen