Sonntag, 10. August 2014

Slantse, plasch i semeistwo ♥

Sonne, Strand und Familie

Hallo ihr Lieben,
Ein etwas verspäteter Urlaubsbericht, aber ich hatte letzte Woche einfach keine Lust zu schreiben (obwohl es wohl mehr Bilder werden, als Text).
Ich war vom 25.Juli bis zum 2. August im Bulgarien. Dieses Jahr sind wir mal wieder geflogen. Unser Flug ging zunächst nach Sofia, von dort aus mussten wir mit dem Bus nach Varna fahren.
Sekt 11.890 m über der Erde :3
Ich hatte mir ein bisschen vorgenommen über die Verhältnisse außerhalb des Touristenbulgarien's zu bloggen, aber allzu viel Bilder sind nicht bei rausgekommen, aber hier mal ein kleiner Einblick in die Straßen Sofia's:

Gegen 2 Uhr bulgarische Zeit (1 Uhr deutsche Zeit) waren wir in Varna.
Gar nicht so einfach aus einem fahrenden Auto raus zu fotografieren :,D
Am Samstagnachmittag (26.7.) waren wir am Strand und noch kurz bei einem Freund von meinem Dad. Später gab es bei meiner Tante noch eine große Geburtstagfeier.

Das ist kein Touristenstrand, sondern eher ein einheimischer Strand. Deswegen kümmert sich auch niemand um den Müll.
Ein weiterer Einblick in Bulgarien's Straßen...
Und ja, diese Mieze ist eine wilde, freilaufende Mieze. Fast alle (bis auf ganz wenige Ausnahmen) Hunde und Katzen die man auf den Straßen sieht, haben keinen Besitzer.
Blick zum Sonnenuntergang von der Terrasse meiner Tante *o* Und ja, das ganz links ist das Meer :3


Einmal der halb gefüllte Tisch mit Meer und einmal gefüllt ;D
Am Sonntag (27.7.) waren wir fast den ganzen Tag am Strand:
Und ja, ich bin jetzt auch ein bisschen neidisch auf mich selber :,D










Montag (28.7.) war ich der Meinung mal meine Brille zu baden und dann in den Sand werfen zu müssen - düdum, sie hat's überlebt ;D 


Später waren wir bei Verwandten eingeladen und ich durfte einmal der Reihe nach Schulter-/Nackenmassagen verteilen :,D
Selfie mit Sonnenstrahlen ;D

Orthodoxische Kirche, fotografiert durch eine schmutzige Autoscheibe :,D
Dienstag's (29.7.) sind wir vormittag's auf dem Friedhof gewesen und ich will euch mal kurz darauf aufmerksam machen, wie so ein Friedhof in Bulgarien aussieht. Ein ganz großer Unterschied zu uns ist: man fährt mit dem Auto auf dem Friedhof lang...
Wenn jemand stirbt, werden an die Türen der Hinterbliebenen Zettel mit Daten vom Verstorbenen geklebt. Auch an die Bäume im Friedhof kommen häufig solche Zettel.
Die Gräber sind teilweise total zugewuchert
Später sind noch an den Strand und ich hab mir einen Jack Daniel's Cocktail gegönnt, der war so lecker *o*
Ich wollte am liebsten dieses Glas mitnehmen :3
Und während meinem Verdauungsspaziergang am Meer, hab ich einen echt coolen Sonnenschirm gesehen, denn ich euch natürlich nicht vorenthalten will:

Am Abend sind wir zur Promenade runter essen gegangen. Das ist sowas wie eine kleine Tradition bei uns, weil es neben gutem Essen auch wunderschön ist, da die Restaurant's direkt am Meer liegen. Außerdem ist dies der einzigste Tag im Jahr (außer zu feierlichen Anlässen), wo man mich mal im Kleid sieht ;)
Dieser Ausblick *o*
Wenn ich schon erzähle, dass man mich nur einmal im Jahr im Kleid sieht, dann muss ich auch fairerweise ein Bild hochladen :,D
 Am Mittwoch (30.7.) waren wir, welche Überraschung, wieder am Strand. Ich glaube an dem Tag war zum zweiten Mal rote Flagge. Heißt: starke Wellen, nicht bzw. nur wenig ins Wasser gehen. Ich war wieder bei meinen Verdauungsspaziergang am Strand, als mir auffiel, dass die Wellen echt wunderschön aussehen

Ich wollte dann doch mal kurz bis zu den Knien ins Wasser... ich war von oben bis unten nass!
Durch das Salzwasser sind meine Löckchen aus Kinderheitstagen wieder durchgekommen :3

Ich erspare euch jetzt weitere Bilder vom Strand und von leckeren Köstlichkeiten, lasse den Mittwoch (30.7.) aus und springe mal zum Donnerstag (31.7.):
Mir ist an dem Tag beim Müll wegbringen eine Telefonzelle in die Augen gefallen und ich musste sie einfach fotografieren:
Und da ich auch ja euch was über Bulgarien's Schattenseiten zeigen wollte:

Abend's waren wir bei einem Freund eingeladen und der ist Hobbykoch. Damit ihr mich nicht lyncht, wenn ich alle Essensbilder hochlade, hier nur 2:
Der kleinere Salat recht's war für mich, ohne Fleisch

Freitag (1.8.) war dann unser 'Abschiedstag'. Wir waren bisschen in der Stadt und zum Mittag in einem Restaurant am Strand. Zu Beginn war ich total begeistert von diesen Restaurant, unter anderem da sie vegane Speisen in ihrer Karte hatten und richtig leckere Fruchtshakes:
Wassermelone
Selbst die Einrichtung war toll und wahnsinnig gemütlich:
Das enttäuschende war, dass mein Essen nicht ganz das war, was wir alle gedacht haben, aber nun ja...

Samstag (2.8.) ging's wieder zurück nach Deutschland :)
Ich gewähre euch mal einen kleinen Blick durch meine polarisierte Sonnenbrille:






So, ich hab's endlich geschafft!
Auch wenn es ein kurzer Urlaub war, war es der schönste seit langem ♥
Ich wünsche euch noch einen schönen restlichen Sonntag, eure

CoCo.

Kommentare:

  1. die Straßen dort sind ja schon echt schoen xDD *ironie*
    Die Aussicht aber aufs Meer ist toll *-*
    In Bulgarien fährt man mitm Auto aufm Friedhof rum? :'D
    das süße Restaurant sah ja niedlich aus ^^
    der Jack Daniels Cocktail is ja mal cool, das glas sieht echt nice aus ;)
    & du im Kleid, sowas wuerd ich gern oefters sehen (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ist auch manchmal echt nicht schön auf diesen Straßen zu fahren :,D
      Die Friedhöfen sind so groß, aber ich finde unwürdigend den Toten gegenüber...
      Der Cocktail war echt lecker, hab sogar die Zutaten abfotografiert, die standen auf dem Glas ;D

      Löschen