Dienstag, 1. Oktober 2013

Warum auf dem Bauch schlafen gefährlich sein kann

Kaum mit der Ausbildung begonnen, schon am Klugscheißen, dass haben wir ja gerne was?

Also ihr Lieben,

Ich bin ja nur um eure Gesundheit besorgt.
Schlaft ihr auf dem Bauch?
Ja?
Wenn ihr nicht zufälliger Weise ein Bett mit einem "Kopfloch" habt, müsst ihr in der Bauchlage - logischer Weise - den Kopf zu Seite drehen und DABEI! klemmt ihr die jeweilige Arterie ab (Kopf nach links -> linke Aterie, Kopf nach rechts -> rechte Aterie).
Hier noch mal zu besseren Vorstellung ein Bild (gerade eben schnell gezeichnet, damit ihr wenigstens eine grobe Vorstellung habt ;D) (Ja die Schultern sind schief, da das Hirn und das Herz sehen komisch aus und blah blah blah ;D)


Das Herz versorgt die Arterien mit Blut und die Ateriern versorgen durch kleinere Kapillare das Gehirn.
Angenommen ihr liegt jetzt mit dem Kopf auf einer Seite (nehmen wir an auf rechts) dabei klemmt ihr die rechte Aterie ab und sie gerät in "Panik". Sie kann das Gehirn nicht mehr ausreichend versorgen. Gefährlich wird es vorallem wenn man das "vorgeschrittene Alter" (meine Lehrerin sprach von ab 50) erreicht hat, dann schafft das die Aterie nicht ohne weiteres.

Besser also: auf dem Rücken liegen oder auf der Seite ;)


Das war das medizinische Wort zum Dienstag, eure
CoCo.

Kommentare:

  1. ach deswegen bekomm ich Kopfweh & mir wird weng schwindelig, wenn ich aufm Bauch liege & zocke :D
    gut zu wissen ^^

    AntwortenLöschen