Samstag, 19. Januar 2013

Über den Weltreligionstag und Streuselkuchen

Morgen ist der Weltreligionstag, dieser wurde 1950 von der nationalen geistlichen Versammlung der Bahai der Vereinigten Staaten gegründet, weil man u.a. für die Religionsfreiheit kämpft und daran erinnert.
Die größten Religionen sind u.a. Islam, Christentum, Judentum und Buddhismus. Das sind auch häufig die Religionen die in der Schule unterrichtet werden. (weitere Infos)
Ich persönlich finde diesen Tag sehr wichtig um den Menschen die Religionen nahe zu bringen, da es oft Konflikte zwischen verschiedenen Religionen gibt. Ich bin der Meinung, dass es scheißegal ist, welche Religion jemand hat, schließlich ist es jedem selsbt überlassen an was oder an wen er glaubt und das man es einfach tolerieren muss, um friedlich miteinander zu leben (=
(http://www.ebreichsdorf.gv.at/system/web/GetImage.ashx?fileid=89578&mode=T&width=150&height=800)

„Religionen im Kern wesenseins sind“. Eine Haltung, für die Bahai gelobt, aber auch kritisiert werden.
(weiteres dazu siehe hier)

Kommen wir jetzt zu meinem Kuchen. Das Rezept ist von dem Nachbarn meiner Tante in Varna. Er ist Luxenburger und ist Hobbykoch. Egal was er kocht, es ist lecker *___*
Vor 2 Jahren hat er mal diesen Streuselkuchen gemacht und ich habe ihn nach dem Rezept gefragt und er hat gesagt: "Normalerweise geb ich das nicht weiter... aber dir geb ichs." *freu*
Jetzt habe ich endlich mal geschafft diesen Kuchen zu backen, bis jetzt habe ich nämlich immer den Apfelkuchen von meiner Tante gebacken, der ist auch sehr lecker.
Dieser Streuselkuchen, ist mit Abstand der BESTE Kuchen den ich jemals gegessen habe!!!
Er ist so locker, fluffig und nicht zu süß und die Streusel sind richtig lecker knackig, Einfach himmlisch *__*






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen