Montag, 19. November 2012

A heart of chocolate...



Fragt nicht warum ich MuffÜn geschrieben habe, mir war danach^^

Bevor ich hier in Erklärung und Erläuerung zum Titel verfalle, ganz kurz zu den unwichtigen Themen:

Gestern konnte ich mir dazu durchringen, wieder Sit ups zu machen. Täglich 200 Stück. Gestern habe ich meine 200 erfolgrecih absolviert und musste mich heute mit Bauchmuskelkater herumschlagen -.-
Heute habe ich schon 50 gemacht (man muss es ja nicht gleich übertreiben :D).

Seit den Sommerferien wollte ich mit scrapbooking beginnen...

..."wollte" ist nicht ohne Grund fett geschrieben...

Dann habe ich mir gestern mal wieder mein Tagebuch durchgelesen und festgestellt, dass es fast schon ein Scrapbook ist. Da kleben so viele Bilder drin, selbst Laubblätter fehlen nicht, neben Kinokarten, irgendwelchen Anhänger von neugekauften Klamotten, ein Löffel und 3 solche kleinen Blätter sind auch u.a. drin. Damit meine ich diese Blätter wo man im Laden Parfüm draufsprüht um zu testen ob man es mag oder nicht und ich wusste bei diesen eben nicht ob ich sie mag und hab sie in mein Tagebuch geklebt,mit dem Hintergedanken: wenn du es Tag täglich riechst, weißt du vielleicht welches du magst, dass Problem war nur: die verschiedenen Düfte haben sich vereint und jetzt riecht mein Tagebuch sehr... bunt wenn es aufschlägt :D
Ich mags^^
Nein... was habe ich noch da drin? Wachs von Kerzen, selbstgemalte Bilder, Klitzersteinchen, zerrissene Seiten, Postkarten, Taschentücher (unbenutzt^^),Teebeutel, Kassenzettel, Erinnerungsnotizen, Stückchen von einer Solarzelle, Ringe, ein Gänseblümchen, eine "Lernhilfe", Liebesbriefe und vieles anderes ^^

So kommen wir jetzt zum eigentlichen Thema:
WAH! :D

Ich habe Muffins gebacken (Quatsch, nein im Ernst? O_o)
Und da ich ja total nett und freundlich und lieb bin (O_o) habe ich hier für euch das Rezept:
200 g Butter/ Magarine
220 g Zucker
500 g Mehl
3 Eier
1 Päckchen Vanillezucker
2 Päckchen Backpulver
4-5 EL Milch
Die Zutaten sollten ihr in eine Schüssel geben (ich heute so schrecklich witzig, tut mir leid).
Zum Schluss die Milch und alles gut verrühren bis der Teig schön locker ist (= nicht so flüssig, nicht zu fest).
Für Schokomuffin muss man noch Schokopulver dazugeben, da gibts direkt welches zum backen. 2(-3) EL reichen. Dann habe ich noch Schokoblättchen untergemischt.
Den Teig könnt ihr entweder in Papierförmchen geben oder (so mache ich es immer) in eine Silikonform.
Normalerweise füllt man die jeweilige Form immer halbhoch, aber wenn ihr solche schönen großen haben wollt, sollten ihr die Förmchen schon so bis fast zum Rand füllen.
Als letzten Schliff kommen wir zum "Herz aus Schokolade":
Ihr nehmt ein Stück Schokolade (Vollmilch, Zartbitter, ...) und macht mit einem kleinen Löffel ein Loch in den Teig in der Form, daran steckt ihr das Stück Schokolade rein und deckt es anschließend mit Teig zu.












Dann kommen die guten kleinen Kalorienbomben für 10-15 Minuten bei 180° in den Ofen.






Der zukünftige Muffin für meinen Freund (der weiß glaube noch gar nichts von seinem Glück, dass ich am Mittwoch bei ihm aufschlagen werde^^)
Ja das wars zu meinen Muffins.
Hier noch etwas, was ich schon immer mal machen wollte :D


CoCo.

Kommentare: